Startseite
  Über...
  Archiv
  Noel
  Ekel-Uni
  Besuch
  Alles Käse!
  Frässn geil
  Les curiosités de Blümi
  Dijon
  Mein Reich
  Blumis Lied des Tages
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/blumienfrance

Gratis bloggen bei
myblog.de





Runde frei für das letze Semester in Dijon

So, die erste Woche vom neuen Semester hab ich hinter mir.

Mein Englisch-Linguistik Prof vor 3 Semestern konnte sich noch an meinen Namen erinnern - gutes oder schlechtes Zeichen?

Und dann ist mir was erstaunliches passiert: ich habe in ganzen 3 Englischkursen den besten Englischprof der Welt bekommen, Mr. McCarthy! Ein altes englisches Mondgesicht mit einer tiefen Gott-Erzähler-Stimme, der dank seines schwarzen Humors unerträgliche Themen witzig und sogar interessant macht. Ich bin begeistert, ich will ihn als Haustier, ich muss ihn klonen

In franz. Literatur gehe ich dafür nicht mehr - die Frau will, dass wir 7 Gedichtbände lesen, für jede Stunde Gedichte auswendiglernen (vortragen - wird benotet, Kindergarten oder was...), Referate & Aufsatz schreiben...bin ich froh, dass ich in den Sommerferien ein Blockseminar belegt hab und darüber noch eine Hausarbeit schreiben kann. Jetzt muss ich nur noch das Literaturergebnis vom letzten Semester abwarten, damit ich weiß wie sehr ich in der Hausarbeit abrocken muss, um meine Flaubert-Niederlage auszugleichen.

Nächste Woche müssten sowieso mal langsam ein paar Noten eintrudeln...die Bestetigungen einiger Niederlagen. Nix gut.

Hab heute versucht mein doofes Riesenrad endlich zu flicken. Hinterrad runterwurschteln, Reifenmantel runterpuhlen, Loch im Schlauch suchen, Loch flicken, Mantel drüberzerren, Rad dranpopeln, die schön ölige Kette hinzwirbeln. Reifen aufpumpen - herrlich! Die Luft hält. HAHA....für ganze 5 Minuten.
Wär ja auch zu schön gewesen...naja. Kauf ich am Montag eben gleich nen neuen Schlauch.

Ich war die Woche ziemlich naughty: war Di-Mi-Do-Fr weg. Deshalb hab ich mich heute Abend gezwungen zu Hause zu bleiben, um mich mit meiner großen Liebe Marivaux zu beschäftigen. Il est beau, Marivaux. Dafür morgen dann Kinofrühstück: Babel.


tschöss!
3.2.07 21:28
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung