Startseite
  Über...
  Archiv
  Noel
  Ekel-Uni
  Besuch
  Alles Käse!
  Frässn geil
  Les curiosités de Blümi
  Dijon
  Mein Reich
  Blumis Lied des Tages
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/blumienfrance

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ab ins Exil!

So, bin seit heute 15:45 wieder in Dijon.

Der Bahnhof in Straßburg war tränenüberflutet. Ich habe noch nie ein derartig großes Studenten-Turteltäubchen-Massen-Drama wie dort gesehen. Der Zug konnte fast nicht losfahren, weil sooooo viele verliebte Menschen ihre Hand auf die Zugfensterscheibe, hinter der sich ihr chéri befand, drücken mussten, um diesen schreeeeeeecklichen Moment des eeeeeendgültigen Abschieds etwas herauszuzögern (ich habe mal zur Abwechslung echt nicht übertrieben).
Im Zug waren dann ganz coole und vor allem lautstarke Pöbel-Asi-Franzosen in Jogging-Hose, Lacoste-Cap, einer einzigen Bert-Augenbraue und jugendlichem Flaum auf der Oberlippe (sexy!). Die sind alle 5 Minuten aufs Klo gerannt, um sich 1) vor dem Schaffner zu verstecken und 2) im rauchfreien Zug rauchen zu können. Leider Gottes gerieten diese coooolen Boys dem Schaffner dann doch in die Hände und die mussten nicht nur für Schwarzfahren blechen, sondern auch nochmal 45€ fürs SchuheaufdenSitzlegen. Rache ist süß, härhär!

Nach dem Kofferstemmen in den 3. Stock hab ich anschließend noch Schrubber-Workout gemacht, die Bücher irgendwie noch ins Regal gestopft und 2 Maschinen Wäsche durchgejagt.

Ich airhead hab meine Franzacken SIM-Karte vergessen. Keine SMS aufs dt. Handy schicken, da muss ich irgendwie ein halbes Vermögen nur fürs Empfangen von SMS zahlen - ruft mich also lieber gleich an Achso, Skype hab ich ja auch (Name: ih-gitti).

Laut Klingelschild hab ich nun 3 neue Nachbarinnen. Bis jetzt schön ruhig und durch die Wand ist auch noch kein kalter Rauch gezogen (also Nichtraucher), YES!

Mosche ist Englisch-Einführung, juchei! Stundenpläne gibt es natürlich noch nicht, Uni fängt ja auch eeeeeerst nächste Woche an...gra!

Jetzt meditiere ich noch ein wenig vor mich hin, während die Brotbackmaschine mir ein Stück Heimat beschert


Gud's Nächtle
1.10.06 20:11


Englisch Einführung

GRAAAAAAAAAAAAAAAAAAAaaaa

Ich laufe hoch zur Uni. Treppen in den Lettres Bunker. WEN sehe ich als allererstes dort auf der Treppe sitzen? JAWOHL, meine ganz persönliche Feindin, auch als Pumuckel-Kinn-Fotzi bekannt (die Mainzer wissen wen ich meine. Das hat meine Laune natürlich nicht positiv beeinflusst.
Dann kam ich auch noch zu spät in die Englisch-Einführung. Juchei. Dann sagen uns die Herren: ja, es fängt nächste Woche an, aber wann die Kurse sind oder wo...das wissen wir jetzt auch nicht so genau. Wir haben jetzt teilweise mal so Vorläufige Uhrzeiten, die können sich aber noch verschieben! Die Damen in der Organisation haben früher die Studenpläne mit Bleistift und Radiergummi schnell hingekriegt. Heute haben sie zur Erleichterung Computerprogramme, die sie aber nicht beherrschen und deshalb dauert dies leider etwas....

So. Dann hab ich mir den Französisch Stundenplan abgeschrieben. Wer zum Teufel will denn Flaubert als Literaturkurs belgen? Naja, ich auf jeden Fall nicht, und ich denke mal 98% des Jahrgangs auch nicht. Wenn ich da freakige Vokabeln nachschlage und nicht einmal das deutsche Wort dafür verstehe?! Nein danke!
So. Letztes Semester hat alles so schön geklappt, dass ich meine 1.Wahl Kurse immer bekommen hab, weil sich die 2.Wahl Kurse immer ganz zufällig mit obligatorischen Englischkursen überschnitten haben...und was ist dieses bepisste Semester? Die ausnahmsweise wirklich obligatorischen Englischstunden überschneiden sich mit dem 1.Wahl Comédie-Kurs, das heißt ich muss FLAUBERT machen . Wenn ich ein riiiiiiiiiiesen Glück hab komm ich sogar noch in den Freitagskurs - das heißt nix Wochenende Deutschland


Bitteeeeeeeeee bitteeeeeee verändert sich doch was in Englisch, dass ich nicht den doooooooooooooofen schwuuuuuuuulen süüüüüüülzigen und achso tiiiiiiiiiiefsinnigen Flaubert machen muss wuhähähääääää.....zumahl ich ja schon für den Comédie-Kurs in meinen heiligen Ferien ein Blockseminar in der Affenhitze belegt hab - und das soll jetzt umsonst sein!? NEIN NEIN NEIN!
Zumahl hab ich letztes Semester Freitags immer von 8-10 und dann nochmal nachmittags was gehabt. Ich finde ich hätte es mir mal echt verdient donnerstagsabends zu meinem Hannebambl fahren zu dürfen, ohne wichtige Stunden ausfallen lassen zu müssen

-----------------------------

Weitere Highlights des Tages:
Ich habe mir heute für sage und schreibe 18€ Obst und Gemüse gekauft! Welch Ereignis.
Ansonsten war ich nur wütend und rasend und hyperventilierend.
2.10.06 21:23


YEAH YEAH YEAH

Wow!

Heute war ich mal beim Unisport, aerostep, zu deutsch Aerobic .
Anstrengend war das nicht, aber es gab lustige Musik und man schwitzte auch nur vom puren inDerMinihalleRumstehen, fui fui. Aber!!!!!!!! Dann, zu Hause, packe ich das ekel-T-Shirt aus der Tasche aus und was fällt raus? MEINE französische SIM KARTE, juhuuuuuuuuuuu!
Ich wusste doch, dass ich die mal irgendwo irgendwie in die Tasche getan hatte!

Ihr dürft mir also alle nun wieder fleißig auf die Franzackennummer smsen, ihr Glückspilze ihr!

Moschä gibt's Lettres Einführung, mal gucken, ob die netten Damen und Herren mich Freitags in die Uni schicken werden. Ich pack das Küchenmesser schon mal ein
4.10.06 21:39


Flaubert I love you so much!

Französisch-Einführung. Egal. Ich wusste ja eh schon, dass ich in Flaubert muss.
Aber was kommt danach? Meint die Tante, achja: sie haben übrigens schon gleich Flaubert im Raum 321 (das ist der berühmt berüchtigte Raum, wo ein Rohr offen liegt und der Putz abblättert).
Oben wartet Madame Sanchez schon mit einem Stoß Kopien.
Dann erläutert die ihre Vorstellungen (unter dem Vorbehalt, dass sie sich als äußerst NETTE und GUTMÜTIGE Dozentin sieht!!!):

Jede Woche muss man einen Text vorbereiten. Am Anfang der Stunde ruft Madame Sanchez wildwichsend wen von der Liste auf, derjenige ist dann dran mit der Textinterpretation (in Frankreich muss man das in der Regel schriftlich Satz für Satz vorbereiten und dann wie einen Aufsatz runterlesen!). Ist die Person abwesend und unentschuldigt oder hat sie sich nicht vorbereitet gibt es 0 Punkte. Ist man krank, muss man Madame den Vortrag mailen.
Zusätzlich muss man sich noch für einen Buchvergleich zu dritt eintragen. Dafür muss man natürlich die dicken Schinken erst einmal gelesen haben. Dann am Tag der Tage wird sie sich einen von den dreien, die den Vergleich vorbereitet haben, rauspicken. Dieser soll dann anschließend von den anderen wortwörtlich "in der Kritik der anderen 2 kämpfen und untergehen".

Diese Frau ist ein ADS-Männchen, die Texte auch gerne empathisch vor sich hin kreischt...

Quel horreur!!!!!!!!!! Ich hab bis jetzt eine Textinterpretation gemacht und daran hab ich fast 2 Wochen rumgeschrieben. Letztes Semester war das noch freiwillig und man konnte sich das Thema und den Termin raussuchen und jetzt das einfach mal auf jede Woche machen...hallo?!


Und das war erst der erste Kurs. Ich hab mir den Flaubert Kurs ja von vornerein furchtbar vorgestellt - aber das hat meine Erwartungen übertroffen. Ilka und ich haben während dem Kurs bereits synchron Bauchkrämpfe bekommen YEAH


Nen bekackten Stundenplan hab ich jetzt übrigens auch noch. Das heißt mehr Freistunden als sonst was...kotzkotz.
Immerhin überschneidet sich nur noch ein Kurs. Allerdings muss ich auch in Sprachwissenschaftskurse gehen, die für einen Menschen ohne französisches Sprachgefühl einfach nicht machbar sind. YEAH YEAH YEAHSEN!
5.10.06 18:54


Der verlorene Tag der Katharina Blum

Aufstehen.
Wettercheck: bäh, bewölkt.
Duschen.
Kaffee kochen, Kaffee trinken.
Staubsaugen.
Lustlos an den Schreibtisch gesetzt. Stundenplan ausgedruckt, fast gekotzt dabei, erste Mitschriebe nochmal angeguckt, auch fast gekotzt.
Mittagszeit, Gemüse geputzt, gekocht, gegessen.
Wieder zurück ins Bett, Wuthering Heights aufgeschlagen Bei Seite 26 bereits wieder im Tiefschlaf.
14Uhr Sturmklingel: Ilka und Laura.
Espresso.
Bourgogne Ticket bei der SNCF gekauft.
Doof in die Luft geguckt.
Wuthering Heights Seite 26-103.
Warum klingelt das Telefon nicht?
Waschmaschine vollstopfen. Startknopf.
Computer an, doof rumbloggen.
Warum ist niemand im ICQ?
Däumchen drehen.
Trübsal blasen.
Tauben vom Fensterbrett verjagen.
Vor sich hinpöbeln.
Den chronisch eingeschlafenen Arm reanimieren.
Lalala.
Blubb.
Kein Schwein ruft mich an
6.10.06 21:11


PMS

Dienstaaaaaaaag, endlich wieder Morpho-Syntaxe.
WIE sehr hab ich Madame Narjoux doch vermisst. Das ist die Dozentin, die kleine, zarte französische Mädchen zum weinen bringt, rumkreischst und auch mal kreischend vorzeitig den Raum verlässt.

Heute war sie relativ entspannt, könnte vielleicht damit zu tun haben, da sie uns erklärt hat was wir tolles dieses Jahr machen dürfen. Ist nämlich 3 Mal so viel wie in den Jahren davor JUHU!!!
Ich hab aber auch echt immer ein GLÜCK in die Jahre reinzuhüpfen, wo sie beschließen alles schwieriger und umfassender zu machen.
Sie meinte, dass es mit dem Niveau einer classe préparatoire zu vergleichen sei.
Kleine Erklärung am Rande...eine classe préparatoire muss man dann besuchen, wenn man an eine französische Elite-uni möchte. Da nur die besten dorthin kommen - also knockout Verfahren- macht man sich in dieser Klasse keine Freunde, verteilt falsche Kopien und übt sich im Psychoterror und Mobbing (woher kommt mir das nochmal bekannt vor? )
Da werden also 2 Jahre lang die Kräfte armer, kleiner Franzosen verheizt, bis sie weder 1 Gramm Fett am Körper, Freizeit, noch Freunde oder Freude am Leben haben. Braucht man ja auch alles nicht , man hat ja viel zu viel am Schreibtisch zu tun.

Yeah. Mir geht es also wunderbar und ich freue mich wie ein Schneekönig auf das kommende Jahr!

Weiteres Highleit von gestern, Montag:
ich war die einzige im Englischkurs die das Buch schon hatte und dann hab ich dieses Buch auch noch gelesen! Iiiiiih, wassn Streber! Ich hab das aus nem 2nd Hand Shop und so regulär gibt es das anscheinend nur in Kanada zu kaufen. Da meinte die Dozentin, dass die anderen es dann halt illegaler Weise von mir kopieren sollen, wenn mir das recht sei...bis zur nächsten Woche sollen es dann alle gelesen haben (wohlbemerkt: es wird auch eine Klausur darüber geschrieben). Hab ich natürlich ja gesagt und gemeint, dass sie nach der Stunde zu mir kommen sollen wegen kopieren bla.
Nach der Stunde haben die mich alle ganz böse angeguckt à la "du widerlicher Streber" und sind dann ohne zu fragen, ohne Kopien (das Buch gibt es nicht mal in der Bibliothek) nach Hause gegangen
Stink ich?
Was hab ich getan?
10.10.06 18:51


eine Woche Uni gemeistert - ich LEBE

...auch wenn ich Halsweh habe und ein Schnupfen im Anmarsch ist.
Auch, egal!

Heute Abend gibt es Sauftherapie, Prösterchen!
Erasmus-Lars von letztem Jahr ist gerade da und läd -wie immer- zig duzend Leute ein, die ich nicht kenne. Juhu! Solang mir niemand die Wand mit Rotwein anspeiht (hab ich alles schon in Frankreich gesehen! und später ham se mit Pimmel in der Hand getanzt....sind Franzosen nicht alle so furchtbar kultiviert?).

Dann gehts morgen nach Frankfuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuurt zu meinem Bäib, YEAH! Da darf ich dann meine vielen tollen HAUSAUFGABEN machen hihi. Wie damals. Wunderbar! Spitze! Herrvorragend, incroyable!

Bisous an tout le monde

P.S. Ich besitze Arschknochen! Wenn ich auf meinem Rennrad rumpresche reiben sie mein Sitzfleisch durch. AUA
12.10.06 17:19


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung